*
Menu
blockHeaderEditIcon

 

4_i äm
blockHeaderEditIcon

I äm

Ich ändere mich ist ein Weg

Es hängt alles zusammen, die Beziehung zur Natur, zum Körper oder den Nachbarn, Umwelt, Ängste, Glaubenskriege, Energiewende, Gesundheitskosten, Armut, Welthunger, Foodwaste, Müll......

 

Ich bin ein Teil dieser Welt,

wenn ich mich ändere, ändert sich die Welt

 

Gesundheitswesen : I äm ein Weg
20.07.2018 20:48 ( 80 x gelesen )

keine Vorschriften kein Missionieren kein Verbieten alles Frei ich ändere mich

im jahre 2008 es begann mit einer Operation an meiner Schulter, ob sie nötig war bezweifle ich heute. Nach einem von vielen Unfällen in den Jahren davor, war diese Operation und es war bis heute 2018 der letzte Unfall. Nach der Operation war ich in einer Reha Klinik, Stil (einer flog über das Kukuksnest) mit Phisio. Ich habe mich nach einer Woche selber entlassen und entschlossen ich muss das selber in die Hand nehmen, ich ändere mich. Sehr Wichtig ist für mich, das ich auf meiem Weg Möglichkeiten kennen lerne, wie ich mir selber und unabhängig helfen kann. Neben der Phisio habe ich meine erste Erfahrung mit Shiatsu gemacht. Was diese Heilerin mit meiner Schulter angestellt hat war einfach wunderbar. Durch sie habe ich mit Tai Chi begonnen und später Qigong kennengelernt das ich all die Jahre bei verschidenen kursen gelernt habe. Heute beginnte der Tag für mich nicht ohne Qigong die 8 Prokate. Bei allen Kursen bis heute lernte ich viele interssante Menschen und neue Heilungsmethoden kennen.  Ho`oponopono ein Hawaianisches Vergebungsritual hilft mir zu lernen, mir und anderen zu vergeben. EFT hilft mir 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
0_Copyright_Login
blockHeaderEditIcon

Webdesign und Copyright by regional.swiss GmbH | Login

0_Menu-bottom
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail